Wie kam ich zu diesem Beruf?

Pferde und der Reitsport sind meine absolute Leidenschaft. Ich bin mit ihnen aufgewachsen und saß schon im Sattel bevor ich überhaupt laufen konnte. Bereits in jungem Alter war mir klar, dass ich später beruflich mal etwas mit Tieren machen möchte.

Seit ich 6 Jahre alt bin bekam ich regelmäßig Reitunterricht und nahm erfolgreich an Reitabzeichenlehrgängen sowie Dressurturnieren teil.

Irgendwann kam dann das erste ganz eigene Pferd und mit ihm leider auch mein erster Kontakt mit dem leidigen Thema Sattel.

Schon damals dachte ich mir, es kann doch nicht so schwer sein einen passenden Sattel zu finden bzw. dafür zu sorgen, dass dieser auch immer wieder passend gemacht wird. So entstand die Idee selbst Sattlerin zu werden und so vielen Pferden und Besitzern wie möglich mit diesem Thema zu helfen.

2016 absolvierte ich dann ein Praktikum in der Maßsattlerei Fichtbauer in Bayern. Dieses Praktikum machte mir noch einmal klar: Das ist mein Beruf.

 

Der Sattel ist beim Reiten, sowohl im Sport- als auch im Freizeitbereich, das verbindende Glied zwischen Pferd und Reiter und daher sehe ich es heute tagtäglich als meine Aufgabe an dafür zu sorgen, dass dieser ein harmonisches Zusammenspiel im Training ermöglicht.  

Wer bin ich? 

 

Mein Name ist Stefanie Klukowski und ich bin gelernte Reitsportsattlerin.

2017 begann ich meine Ausbildung in Niederbayern im Betrieb "Cobra- Pferdegerechte Sättel". 

2018 setzte ich die Ausbildung bei "Reitsport-Rheinmain" in Hessen fort.

2019 absolvierte ich die Gesellenprüfung und arbeitete ebenfalls bei Reitsport-Rheinmain ein halbes Jahr (bis März 2020) als Gesellin weiter.

2020 musste ich aufgrund von Corona eine kleine Zwangspause einlegen.

Am 01.03.2021 habe ich mein eigenes Unternehmen gegründet- meine kleine Sattlerei "Sattelwelten". Unter dem Punkt "Leistungen" könnt ihr nachlesen was ich euch alles anbieten kann.